Familie Ertl | Tel. +49.8586.9644.0 

landgasthaus@gidibauer.de

UNSER TIP: STAUFREIPAUSCHALE: 5 Übernachtungen inkl. Frühstück und 4 x 3-Gang-Abendmenü

Preis im Doppelzimmer 249 €, in der Suite 299 €/pro Person, Anreise Sonntag, Abreise Freitag


eBikes von Bergamont (halber Tag 12€,  ganzer Tag 20€)



für Ihre Tour empfehlen wir unseren Gidibauer Trail I
Höhenmeter: 460 hm Länge: 16,5 km : Kondition: 2-3 mittel

Die Mountainbike Tour beginnt direkt an unserem Hotel

Unterhalb des Hofes biegen wir rechts in den Feldweg ein, überqueren das alte Bahngleis und gelangen schließlich zum Staffelbach. Über ein kleines Brücklein radeln wir auf die andere Seite und radeln bergauf zur Ortschaft Glotzing hinauf. Oben im Ort geht es an alten Bauernhöfen vorbei und wir verlassen nach links, der Hauptstrasse folgend, die Ortschaft wieder. Nach ca. 200 Metern biegen wir rechts in einen mountainbiketauglichen Feldweg. Wir wollen auf dieser Tour möglichst die asphaltierten Strassen meiden, um viel von der schönen Natur um Hauzenberg zu sehen und zu erleben. Über einige Wiesen, am Waldesrand entlang, gelangen wir zur Hauptstrasse Hauzenberg - Jahrdorf, überqueren diese. Jetzt folgt ein Anstieg auf einer geteerten Nebenstrasse, bis wir nach ca. 1 km nach Guppenberg gelangen. Von hier oben hat man bei guter Sicht einen wunderbaren Ausblick auf Hauzenberg und Umgebung. Wie schön Hauzenberg liegt sieht man erst von hier oben. Jetzt machen wir uns an den Anstieg bzw. die Umrundung des Staffelberges. Gute 100 Höhenmeter unterhalb des Gipfels umrunden wir in lichtem Laubwald den Gipfel des Staffelbergs.

Staffelberg Hauzenberg Freudensee

Die erste Hälfte des Trails treibt unseren Puls bei bis zu 15%-igen Anstiegen nach oben, die rasante Abfahrt in der 2. Hälfte des Waldweges füllt unsere Adrenalinspeicher. Am Waldende treffen wir wieder auf die Dorfstrasse in Guppenberg. Unterhalb des Dorfes biegen wir links ab und folgen dieser Gemeindestrasse einige Kilometer. In großem Bogen geht es im schattigem Wald, am Fuße des Staffelberges ca. 3-4 km hinab an den Ortsrand von Hauzenberg. Hier oben von der Schröck, wie der Ortsteil von Hauzenberg heißt, stürzen wir uns rechts eine steile Strasse hinunter, an deren Ende wir zum Freudensee gelangen. Ein wahres Juwel. Hier finden wir, wer will, eine willkommene Abkühlung. Im Sommer ist der Freudensee der Treffpunkt für Familien mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsene jeder Altersgruppe. Ein wunderschön gelegener Badesee von traumhafter Wasserqualität. Der Rundweg um den See ist mit seinem 1,7 km auch eine beliebte Strecke für Spaziergänger und Jogger.Auch wir folgen diesem Rundkurs, überqueren am Ende über eine Brücke die Hauptstrasse und folgen dem Bachweg entlang dem Staffelbach. Über den Klimapavillon gelangen wir zum Abenteuerspielplatz am Bürgerpark. Dieser bietet ebenfalls für Jung und Alt, v.a. für die Jugend viele Möglichkeiten: Klimapavillion mit Kneipp Anlage, Spielplatz mit diversen Rutsch- und Klettermöglichkeiten, Streetball-Platz und Skatepark.
Auf der anderen Seite der Strasse geht es weiter zum Pinocchio, dem Ausichtsturm des Parks. Am Ende der Anlage führt eine steile Strasse wieder hoch zu unserem Ausgangspunkt, unserem Naturhotel
Je nach Fitnessgrad und nachdem, wie lange man verweilt bei den zahlreichen Möglichkeiten ist diese Strecke in einer guten Stunde zu bewältigen, oder eben etwas länger.

 

 

Gidibauer Trail II
Höhenmeter: 636 hm Länge: 29 km Kondition: 3 mittel

 

Tour: Aubach – König-Max-Höhe – Golfplatz Rassbach – Hauzenberg

Diese wunderbare Tour beginnt diekt ab unserem Hotel
Nach ein paar Metern die Strasse hinab, biegen wir gleich rechts in eine Forststrasse ein und eine Brücke führt uns über die Bahnstrecke, steil durch den Wald hinab zum Staffelbach.
Ab hier geht's dann in die unberührte Natur des Staffelbachtales, entlang der ehemaligen Bahnstrecke Hauzenberg – Passau. Diese Strecke versucht man momentan wiederzubeleben. Etwas weiter flussabwärts kommt man an einem kleinen Wasserkraftwerk vorbei bevor man nach Neumühle gelangt. Entlang des Staffelbachesbachs geht's flowig weiter flussabwärts, bis zur Kaindlmühle, wo dieser in die Erlau mündet. Die Hauptstrasse nach Haag wird am Bahnübergang gequert und nach links in einen breiten Wanderweg eingebogen. Am Bahngleis entlang gelangen wir zur Schmölz. Nach der Ortschaft kommen wir zur Staatsstrasse 2319, welche wir überqueren und auf der anderen Seite, jenseits der Leitplanke, eine Treppe hinabstürzen, an deren Ende eine baufällige Brücke wartet. Diese ist offiziell gesperrt, was aber nicht einleuchtet, da sie völlig intakt wird, wahrscheinlich nur, wegen des fehlenden Geländers. Der nächste Kilometer wird happig, ein steiniger Weg führt ca. 100 Hm steil bergauf, bevor es links weg in Richtung Ortschaft geht.

Gidibauer Trail Papiermuehle Papiermuehle Kapelle Papiermuehle

Oben in Kapfham angekommen biegen wir nochmals rechts ab und erreichen schließlich nach ca. 700 m den Aussichtspunkt und unser Rastziel, die König Max Höhe. Sie erinnert an den Besuch König Max II. in Kellberg im Jahre 1852. Ein traumhaftes 360 Grad Panorama erwartet uns.
Im Norden Hauzenberg, sanft eingebettet zwischen den Hausbergen, im Osten Passau und Kellberg, im Süden das Donautal und Oberösterreich und im Westen Untergriesbach mit weiten Blicken hinein bis zu den Alpen.

Kellberg Koenig Max Hoehe Hauzenberg Koenig Max Hoehe Stein

Weiter geht's nach Kellberg, am wunderschön gelegenen Golfplatz in Rassbach vorbei und über sie Dörfer Hundsdorf, Gosting und Niederkümmering zurück Richtung Hauzenberg. In Niederkümmering müssen wir ein ganz kurzes Stück auf einer Hauptstrasse fahren bevor es rechts weg geht und rasant bergab Nach Wotzdorf. Dort passieren wir oberhalb das Autohauses Amsel die Staatstrasse und gelangen zu einem Steinbruch. Direkt an den Bahngleisen finden wir uns wieder auf der Strecke, die wir aus dem Hinweg kennen. Jetzt biegen wir natürlich links ab, so dass wir zu unserem Ausgangspunkt am Bürgerpark zurückkommen und nur noch den letzten kleinen Berg bis zurück zum Gidibauer Hof erklimmen müssen. Eine Brotzeit haben wir uns jetzt wirklich verdient.

Eine wunderschöne abwechslungsreiche Tour geht zu Ende. Was bleibt sind die Eindrücke dieser wunderbaren Bike Region in und um Hauzenberg.

 

weitere Touren unter www.hauzenberg.net

 

Gut zu wissen:

Der berühmte Donauradweg beispielsweise, der sich von Regensburg bis nach Wien erstreckt, ist nur 15 min entfernt -

Es können je nach Bedarf beliebig lange Touren zusammengestellt werden - von kurzen Ausflügen bis hin zu Mehrtagestouren. Ob Familienradtouren, sportliche Radwanderungen oder anspruchsvolle Touren - die Radfahrmöglichkeiten in Ostbayern lassen bestimmt jedes "Radler-Herz" höher schlagen.

Gerne geben wir Ihnen nähere Infos zum Thema Radeln vor Ort.

Benutzung der E-Bikes ist auf eigene Haftung.